❤️ 1930er WEHA-KUNST: Roter Geigen-Zwerg (Handgemalt 22cm) #maerchenholzbilder #germanwallfigures #laubsägearbeit #fretwork #chantournage #wehakunst #erzgebirge #oremountains

🎨 WEHA-KUNST: WEHA steht für WEerkstätten HAupt. Diese Kunstgewerbe-Manufaktur entstand offiziell kurz nach dem 2. Weltkrieg. Dresden war zerstört, und der Architekt Fritz Haupt (Geburtsjahr 1913) konnte nicht mehr an seiner Hochschule unterrichten. So gründete er WEHA-Kunst. Die ersten Wand-Figuren waren noch komplett handbemalt. Später ging man zum Siebdruck über. Einige der sehr frühen Märchen-Holzbilder entstanden eventuell auch schon vor der offiziellen Anmeldung 1946. Ich konnte 2021 eine Sammlung mit frühen WEHA-Märchenfiguren erwerben. Mir wurde gesagt, dass einige dieser WEHA-Figuren aus einem historischen Kolonialwaren-Geschäft stammen: “Das Geschäft war in der Hauptstraße von Sundhausen bei Gotha (Thüringen). Dort wurde alles verkauft von Kaffee bis Tabak bis Stoffe; alles was man so für den Alltag brauchte. Und auch Holzspielzeug. Im 2. Weltkrieg wurde Gotha stark bombardiert wegen des Flugzeugbaus.” Nachkommen des Inhabers erinnerten sich und schrieben mir freundlicherweise diesen Bericht. Vielen Dank dafür! WEHA-Kunst gibt es übrigens immer noch; die Manufaktur liegt auch immer noch im Erzgebirge (Dippoldiswalde). Die Jahrzehnte der Enteignung in der ehemaligen DDR liegen nun weit der Vergangenheit. Märchen-Holzbilder werden bei WEHA schon lange nicht mehr hergestellt, aber dafür reizende gedrechselte Figuren wie die berühmten WEHA-Blumenkinder und Engelchen. Auf der wunderschönen WEHA-Internetseite finden Sie die ausführliche Firmen-Geschichte und vieles mehr!

(1. Holz-Wand Figur ALT 2. German Wall Figure 3. Laubsäge-Arbeit 4. Fretwork 5. Antik-Spielzeug 6. Vintage Toy 7. Kinder-Zimmer-Deko 8. Märchen-Figuren 9. Holz-Spielzeug 10. Kitsch)