🍄 1940er Mertens-Kunst: Schmales Aschenputtel auf grünem Sockel (Handgemalt 20cm / “A70 Aschenbrödel”) #maerchenholzbilder #germanwallfigures #laubsägearbeit #mertenskunst #alfredmertens

🔨 DIE SOCKEL: Sehr viele historische Kunstgewerbe-Manufakturen gaben ihren Märchen-Holzbildern um die Jahrhundertmitte herum einen Sockel. Die Figuren liefen nach unten meist schmal zu und waren farblich abgesetzt. Meistens war der Sockel braun, seltener auch mal bunt. Ein Sockel ermöglichte das Einfügen der Figur in Garderoben oder ein Diorama, ohne dass von dem eigentlichen Motiv etwas fehlte. Später stellte man fest, dass die meisten Leute die Figuren einfach nur an die Wand hängen wollten: Nagel in die Wand, fertig! Daher stellten alle großen Firmen spätestens ab den Siebzigerjahren auf die sockellosen Modelle um.