🇩🇪 🇬🇧 1920er Art Deco Hellerkunst: Die allererste Froschkönig-Prinzessin (Handbemaltes Holzbild) // 1920s Art Deco Hellerkunst: The First Frog King Princess (Hand-painted Wood Picture) #maerchenholzbilder #germanwallfigures #hellerkunst

🇩🇪 🇬🇧 1920er HELLERKUNST: Diese Figur ist ein sehr früher Entwurf von Magda Heller. Man findet sie im ersten Heller-Katalog, der Ende der 1920er Jahre erschien. Bei einigen Figuren ist auf der Rückseite ein stilisiertes Logo eingraviert, das für „GH“ stehen könnte, Georg Heller. Weiterhin auffällig sind die frühen Sockeln: Sie haben gerade Linien, nicht gewölbt, wie später. // 1920s HELLERKUNST: This figure is an early design by Magda Heller. It appears in the first Heller catalogue from the late 1920s. Some figures have a logo on the back that might stand for “GH”, Georg Heller. The bases are different, too: They have straight lines, not curved ones like in the 1930s.

(1. Märchen-Holz-Bild ALT 2. German Wall Figure 3. Laubsäge-Arbeit 4. Fretwork 5. Antik-Spielzeug 6. Vintage Toy 7. Kinder-Zimmer-Deko 8. Märchen-Figuren 9. Holz-Spielzeug 10. Shabby Chic)

2 Kommentare
  1. Marina Greis
    Marina Greis sagte:

    In einem alten nicht datierten „HELLERKUNST“-Büchlein, das aus fein gelochten und mit einer dünnen Kordel zusammengehaltenen Blättern besteht, ist eine ähnliche spiegelverkehrte Schwarzweiß-Abbildung mit dem Titel „Froschprinzessin“ enthalten. Die Figur ist jedoch rundlicher. Wenn man Ihre Abbildung der „Frühen Froschkönig-Prinzessin“ verzerrt, d. h. von oben nach unten etwas zusammendrückt, hätte die Prinzessin die gleiche Form wie die in dem Buch abgebildete. Übrigens: 42 handgemalte Holzschnittarbeiten, 2 Kerzenleuchter, eine Lampe und ein Tonrelief sind dort abgebildet.

    • Chrissie
      Chrissie sagte:

      🍄 Wow, das klingt ja super-spannend! Würden Sie so nett sein und mir Fotos schicken? Wenn Sie mich über den Menüpunkt „Kontakt“ anmailen und ich per Email anworte, können Sie in Ihrer Antwort dann Fotos einfügen! Das wäre toll! Mit freundlichen Grüßen von der Ostsee, Christiane Dietz

Kommentare sind deaktiviert.