🍄 1970er Mertens-Kunst (als Original Bergischer Engel): RotkĂ€ppchen mit freundlichem Wolf (Siebdruck 20cm) MĂ€rchen-Holzbild LaubsĂ€gearbeit #maerchenholzbilder #germanwallfigures #laubsĂ€gearbeit #fretwork #chantournage #originalbergischerengel #mertenskunst #alfredmertens

😳 DIE DECKNAMEN VON MERTENS-KUNST: Es gibt Wandfiguren, auf denen NICHT Mertens-Kunst steht, und die doch von Mertens-Kunst sind! Die beiden hĂ€ufigsten sind “Original Bergischer Engel” und “Gruner Witkop”. Bis Anfang 1967 gehörte der “Original Bergischer Engel” nĂ€mlich Johanna Gruner-Witkop. Ab dem 21.2.1967 gingen die Maschinen und die Namensrechte auf Alfred Mertens ĂŒber (geboren 21.3.1898 in Wiesbaden). Einige Jahre lang produzierte Mertens-Kunst dann unter dem Namen Original Bergischer Engel UND unter dem Namen der vorherigen Besitzerin: “Gruner Witkop”. Frau Gruner-Witkop war eine Zeitlang sogar noch auf Messe-StĂ€nden von Mertens-Kunst vertreten gewesen; sie versicherte mir (mit ĂŒber 90 Jahren), dass sie nie ihren eigenen Namen, also Gruner-Witkop, auf die RĂŒckseiten drucken ließ. Sie hatte aber Alfred Mertens dies erlaubt, da Mertens-Kunst gerne ihren alten Kundenstamm ĂŒbernehmen wollte. Ein kluger Schachzug! Also: ALLE Figuren mit dem Namen “Gruner Witkop” stammen von Mertens-Kunst. EINIGE der Figuren mit “Original Bergischer Engel” auf der RĂŒckseite stammen von Mertens-Kunst. Erkennungszeichen fĂŒr diese: Der maschinell angebrachte Stempel; nie ein Handstempel und nur ganz selten noch der alte weiße Aufkleber mit rotem Rand. Es gibt noch weitere “Decknamen” von Mertens-Kunst. Sie wurden vor allem fĂŒr Werbe-Produkte verwendet. Mertens-Kunst hatte u.a. AuftrĂ€ge von GlĂŒcksklee und Irisette (Bettwaren) angenommen.