Fünf deutsche Währungen im 20. Jahrhundert: Welche Währung verlangte der Rückseiten-Preis?

Anders als beispielsweise die USA, deren Dollar seit Jahrhunderten existiert und nie seinen Wert verlor, hat Deutschland eine turbulente Währungs-Entwicklung hinter sich. Allein im letzten Jahrhundert gab es fünf verschiedene Währungen in Deutschland, wobei hier nur die großen Währungen gemeint sind; die verschiedenen Notgeld-Währungen und die verschiedenen DDR-Währungen vor der “DDR-Mark” sind hier nicht mit berücksichtigt.

1888 bis 1923: “Mark”
1923 bis 1924: “Rentenmark”
1924 bis 1948: “Reichsmark”
1949 bis 2001: “Deutsche Mark” (Westdeutschland)
1968 bis 1990: “DDR-Mark” (Ostdeutschland / DDR)

Wie sieht es aus mit dem folgenden Holzbild aus den 1920er Jahren?
Nun, die Währung könnte in Mark, Rentenmark oder Reichsmark gemeint sein. Falls die Kaufkraft etwa gleichwertig war, mussten die Kunstgewerbe-Händler die Preise wenigstens nicht umschreiben.