1950er Münchner-Kunst: Max und Moritz mit Brathähnchen-Fäden

Handgemalt auf Schichtholz, 17cm. Diese Fäden sind ungewöhnlich, denn es sind keine Hampelmänner! Es war aber eine sehr gute praktische Idee, denn Fäden aus Holz sehr dünn zu sägen würde die Figuren zu zerbrechnlich machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.